Beiträge

Toller Osterreitkurs im Reit- und Fahrverein Würtingen

09. Mai 2014

Toller Osterreitkurs im Reit- und Fahrverein Würtingen

Traditionell findet in den Osterferien unser Osterreitkurs auf der Anlage des Reit- und Fahrvereins Würtingen statt. So auch dieses Jahr wieder. Fünf Tage lange drehte sich alles rund um das Thema Pferd. Von der Theorie bis zur Praxis. Die Kinder und Jugendlichen lernten die theoretischen Grundlagen von Fütterung und Haltung und konnten auch in der Praxis ihr frisch erworbenes Wissen einsetzen. Am Ostersamstag gab es dann auch zum Abschluss einen Geschicklichkeitsparcours mit viel Spaß für alle. Schubkarrenrennen, Bodenarbeit mit Pferd, freihändig Reiten ohne Bügel und ein Quiz standen neben anderem auf dem Programm.

Den Abschluss bildeten die Osternestsuche im Heuschuppen und ein gemütliches Beisammensein mit Eltern und Kindern bei Kaffee, Kuchen und Ostereiern.

Vielen Dank an unsere Madeleine, die das alles wieder einmal so perfekt organisiert hat!

Exzellente Jugendarbeit

25. April 2014

Reit- und Fahrverein Würtingen e.V. erneut für exzellente Jugendarbeit ausgezeichnet

Wieder einmal wurde der Reit- und Fahrverein Würtingen e.V. von der schwäbischen Alb für seine vorbildliche Arbeit mit Jugendlichen ausgezeichnet. Im Wettbewerb des Württembergischen Pferdesportverbands e.V. (WPSV) platzierte sich der Reitverein mit seiner Arbeit unter den besten Vereinen des Landes.

 

Jedes Jahr eine Auszeichnung

Gute Jugendarbeit sowie die Arbeit mit Behinderten gehören beim Reit- und Fahrverein Würtingen seit vielen Jahren zur Tradition und die Liste der Auszeichnungen ist lang. 2009 erhält der Reitverein Würtingen für sein Engagement mit behinderten Kindern vom baden-württembergischen Kultusminister den “großen Stern des Sports” in Silber. 2010 gratuliert die Bundeskanzlerin Angela Merkel dem Reitverein Würtingen für sein Projekt “Auf dem Pferd hat jeder 4 Beine”. Der Reitverein gelangte unter die besten 17 Vereine bundesweit bei über 2.500 Bewerbungen. 2011 wurde beim WPSV-Projekt “Schule und Verein” der erste Platz unter über 400 Bewerbungen erreicht. 2012 wird der Reitverein beim Wettbewerb der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) „Aufgeweckt & und Clever – mein Verein!“ wieder Erster.

Am 14.04.2014 erhielten Tina Kaiser und Tanja Bosch-Ziegelmüller vom Reitverein Würtingen nun eine weitere Auszeichnung aus den Händen des Landesverbandspräsidenten Gerhard Ziegler und des Landesjugendwartes Falk Kettlitz.

 

Jugendarbeit auf der Alb

„Wir sind ein verhältnismäßig kleiner Verein. Es macht uns stolz, dass wir uns im bundesweiten Vergleich nicht verstecken müssen.“, sagt Tina Kaiser, die als Jugendwart maßgeblich die Verantwortung für den Erfolg des Reitvereins bei den Wettbewerben trägt. Ohne ihr unermüdliches Engagement wäre vieles nicht möglich.

Tanja Bosch-Ziegelmüller, Sportwart des Reitvereins, unterstreicht die Bedeutung der erzielten und gewürdigten Leistungen: „Als Verein auf der Schwäbischen Alb liegen wir in keinem der Ballungsgebiete. Dennoch gelingt es uns immer wieder, unsere Mitglieder zu motivieren, neue zu gewinnen und vor allem mit den Kindern und Jugendlichen tolle Arbeit zu leisten.“

Kaiser und Bosch-Ziegelmüller wissen auch im täglichen Leben, wie schwer das mitunter sein kann. Zum einen sind beide als Lehrerinnen an Münsinger Schulen aktiv und dazu sind die eigenen Kinder, die beiden Kaiser-Buben und die Bosch-Ziegelmüller-Mädchen, selber aktiv im Verein unterwegs.

„Die Auszeichnungen sind für uns Ansporn und Motivation auch zukünftig weiterhin gute Arbeit zu leisten und bei unserem Engagement nicht nachzulassen.“, fügt Tina Kaiser noch hinzu.

Erfolgreiches Jugendturnier

11. April 2014

Erfolgreiches Jugendturnier

Letzten Sonntag fand auf der Anlage des Reit- und Fahrvereins Würtingen das alljährliche Juniorenförderturnier bis zur Klasse A mit WBO-Prüfungen mit freundlicher Unterstützung des Württembergischen Pferdesportverbandes (WPSV) statt.

Schon im Vorfeld gab es Einiges zu tun. So wurden an zwei Wochenenden intensive Arbeitsdienste der Jugend und der Erwachsenen durchgeführt, um die ganze Anlage frühlingsfit zu machen. Die Außenanlagen wurden gerichtet und aufgeräumt, Spinnweben entfernt, die Tribüne geputzt, Stangen gestrichen und hunderte von Blumenzwiebeln wurden rund um den Außenplatz eingegraben, so dass es demnächst dort sehr bunt werden dürfte.

Dann kam der Turniertag: es waren spannenden Wettkämpfe und ein toller Tag. Wir hatten so viele Nennungen wie noch nie und auch über 90% aller genannten Reiter waren bei strahlendem Sonnenschein an den Start gegangen, um sich im fairen Sport mit anderen Jugendlichen zu messen. Bemerkenswert war auch der Ansturm in der Gastro in unserem Reiterstüble. Die Besucher hatten die Wahl zwischen warmen Speisen und einer großen Menge an Kuchen und Torten.

Einhellig wurde von allen Teilnehmern der neue Reithallenboden gelobt. Ein völlig neues Reitgefühl! Und die generellen Verschönerungsarbeiten in der Reithalle wurden ebenfalls positiv bemerkt. Durch das Abschleifen und Neustreichen der Hallenbande wirke die gesamte Reithalle viel freundlicher, einladender und heller. Der Aufwand im letzten Jahr hat sich also gelohnt.

Beim Turnier selber waren für uns als gastgebenden Verein zahlreiche Kinder und Jugendliche an den Start gegangen und die erfolgreichen Ergebnisse sprechen für die individuellen Talente und Fähigkeiten unserer Vereinsmitglieder sowie für unsere gute Jugendarbeit.

Im Einzelnen wurden folgende Platzierungen erreicht:

Im Longenreiter-Wettbewerb erreichte Leonard Rabe auf Pandora den zweiten Platz. Den Führzügel-Wettbewerb gewann Emely Reimann auf Farah souverän, Mia Ziegelmüller wurde ebenfalls auf Farah Dritte. Im Reiter- Wettbewerb „Schritt – Trab – Galopp“ platzierte sich Steffi Beck mit Mona auf einem tollen dritten Platz mit nur 0,3 Zählern Abstand zur Ersten in diesem Wettbewerb. In der zweiten Abteilung des Reiter- Wettbewerbs „Schritt – Trab – Galopp“ gelang es Sven Bossert mit Lolek ebenfalls den dritten Platz zu erreiten. Kim-Laura Jaiser wurde in dieser Abteilung sechste mit Mona. In der dritten und vierten Abteilung konnten sich ebenfalls Reiter unseres Vereins erfolgreich platzieren: Lilly Munz wurde mit Farah Vierte, Lea Jaiser mit Mona Fünfte und Lea Schröder wurde mit Lolek ebenfalls Fünfte.

Im Dressur-Wettbewerb (Aufgabe E8) gab es ebenfalls gute Platzierungen für Starter vom Reit- und Fahrverein: Ines Hilpert erreichte mit Annabell einen sehr guten fünften Platz. Antonio Tortorella wurde mit Moquay Achter. Leider nur knapp nicht platziert aber mit guten Wertnoten kamen des Weiteren Kara Erpenbach mit Campari und Antonio Tortorella mit Lolek ins Ziel.

Die Dressurprüfung Klasse A* wurde souverän von Ines Hilpert entschieden. In einem spannenden Wettbewerb belegte sie auf Annabell den ersten Platz mit einer Wertnote von 7,2. Kara Erpenbach mit Campari verfehlte nur knapp eine Platzierung.

Im Springreiter-Wettbewerb starte Antonio Tortorella erneut mit Lolek. Und in einem knappen Wettbewerb schaffte er es, den dritten Platz zu erreichen. Steffi Beck und Mona landeten auf einem guten zehnten Rang. Im Stilspring- Wettbewerb mit erlaubter Zeit (EZ) platzierte sich Kara Erpenbach mit Mona auf einem hervorragenden siebten Platz. Ebenfalls in derselben Prüfung am Start aber leider nicht platziert war sie mit Farah sowie Antonio Tortorella mit Lolek.

Wir gratulieren allen Reitern und Platzierten zu diesen tollen Leistungen!

Wir danken den Richtern, allen Sponsoren und Helfern ohne die dieser Tag nicht möglich gewesen wäre.

 

PS: Wir haben aktuell gerade noch eine Box frei!

PPS: Ab sofort suchen wir noch eine Aushilfe für Stalldienst für Wochenenden und Urlaubsvertretung. Informationen unter 07122-9313

Gut vorbereitet in die Turniersaison

21. März 2014

Gut vorbereitet in die Turniersaison

Am letzten Wochenende fand auf der Anlage des Reit- und Fahrvereins in Würtingen der erste Springlehrgang dieses Jahres statt. Mit 51 Starts an drei Tagen war der Lehrgang bestens gebucht und selbst weitere Anreisen auf die Alb wurden nicht gescheut, um an diesem Lehrgang teilnehmen zu können.

Und es hat sich auch dieses Mal wieder für die Teilnehmer gelohnt. Unter der professionellen Leitung von Arndt Fromm wurde trainiert, was die Pferde und ihre Reiter hergaben, so dass am Ende des Lehrgangs alle Teilnehmer ein Feedback zu ihrem Trainingsstand erhielten, an dem sie weiter arbeiten können. Die Turniersaison kann kommen.

Danke an die Organisatoren und die vielen helfenden Hände!

Es war ein schönes Weihnachstreiten!

20. Dezember 2013

Es war ein schönes Weihnachstreiten!

Das Lied vom Eis und Feuer: das waren das Motto und die Geschichte des diesjährigen Weihnachstreitens im Reit- und Fahrverein Würtingen am letzten Wochenende.

Viele Zuschauer waren gekommen, um sich anzuschauen, was die Mitglieder des Vereins so auf die Beine gestellt haben. Und sie wurden nicht enttäuscht. In sechs Aufführungen mit verschiedenen Schaubildern zeigten die Kinder-, Jugend- und Erwachsenenreiter ihr Können. Und was gab es nicht alles zu sehen: In der ersten Szene waren die ganz kleinsten Voltikinder als Kinder des Waldes und als Menschenkinder verkleidet und demonstrierten bei stimmungsvoller, sphärischer Musik und gedimmter Beleuchtung, wie spielerisch und mutig zugleich Kindervoltige aussehen kann. Im zweiten Schaubild traten Eismenschen und Ritter auf. Eine Viererdressurquadrille der Eismenschen schwebte durch die Halle. Am Ende wurden sie durch die Ritter vertrieben. Das dritte Schaubild bestritten die Springreiter. Sie waren in der Geschichte das kriegerische Volk der Andalen und peppig und fetzig ritten sie über verschiedene Sprünge. Im vierten Schaubild kamen die größeren Voltis dazu, Ihr Können zu präsentieren. In einer schönen Choreographie bewiesen sie ihre Qualität. Zum fünften Schaubild wurde die Beleuchtung der Halle komplett gelöscht. In der nahezu dunklen Halle ritten die Drachenreiter ihre Quadrille. Nur beleuchtet durch Lichter an den Pferden und Fackeln. Hier zeigte sich vor allem auch die Gelassenheit unserer Schulpferde, denen das Feuer überhaupt nichts ausmachte. In der letzten Szene gab es dann den krönenden Abschluss der ganzen Geschichte: die Liebesgeschichte und Hochzeit des Königs der Drachenreiter mit der Eisprinzessin.

Alle Teilnehmer erhielten für ihre Darstellungen kräftigen Applaus!

Zum Ende der Vorstellungen kam dann noch der Ehrengast: der Nikolaus in die Halle und verteilte an alle anwesenden Kinder kleine Geschenke.

Der Abend klang bei Glühwein, Punsch und einem warmen Essen in der Gastro unseres Reitvereins aus. Wir hatten volles Haus.

Ein großer Dank geht an alle Helfer am Pferd, auf dem Pferd aber auch ohne Pferd. Alle zusammen sorgten für einen schönen Nachmittag, der noch lange in Erinnerung bleiben wird. Der größte Dank geht wieder einmal an unsere Reitlehrerin Madeleine Roth. Ohne ihr hartnäckiges und engagiertes Antreiben aller, hätte das Weihnachtsreiten nicht geklappt.

Weihnachtsvorführung

06. Dezember 2013

Weihnachtsvorführung im Reit- und Fahrverein

Am 14. Dezember findet ab 17:00 Uhr in unserer Reithalle wieder unser traditionelles Weihnachstreiten statt. In diesem Jahr stehen die Vorführungen unter dem Motto „Das Lied von Eis und Feuer“ frei nach George R. R. Martin.

Sechs kurzweilige Vorführungen wird es geben. Von den Voltigekindern bis zu den Erwachsenenreitern. Am Ende wird dann noch der Nikolaus erwartet.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und Glühwein und Punsch sorgen für die notwendige Wärme von innen.

Herzlich Willkommen bei uns auf der Reitanlage im Wang 1.

PS: wir haben aktuell noch eine Box frei!

Tolle Erfolge für die Jugend

20. September 2013

Tolle Erfolge für die Jugend

Am letzten Wochenende in Marbach war die Jugend des Reit- und Fahrvereins wieder einmal erfolgreich: In der Cavaletti Prüfung schaffte Stephanie Beck mit der Wertnote 7.1 einen tollen 5. Platz, Den Reiterwettbewerb konnte Sven Bossert auf Platz 1 für sich entscheiden, dicht gefolgt von Antonio Tortorella auf dem zweiten, Isabell Hammer auf dem vierten und Lea Jaiser auf dem fünften Platz.

Im Führzügel belegt Emmely Reimann als Engel den 1. Platz. Sie wurde geführt von Paula Binsch, Mia Ziegelmüller kam als Hexe verkleidet auf den 2. Platz (geführt von Franziska Benz). Alissia Gohl landete als Prinzessin auf dem 4. Platz. Sie wurde geführt von Chiara Tortorella. Im Pas de deux kamen Stephanie Beck und Sophie Bihler als Schlümpfe auf einen guten fünften Platz. Chiara Tortorella und Kara Erpenbach landeten auf Platz 8.

Kinder Voltigierlehrgang

13. September 2013

Kinder Voltigierlehrgang

In der letzten Woche fand bei uns im Reitverein ein Voltigierlehrgang zur Vorbereitung auf Motivationsabzeichen in Theorie und Praxis mit anschließender Abzeichenprüfung statt.

Die Reitabzeichen sind dazu da, die Kinder noch dichter und vertrauensvoller an den Partner Pferd heranzuführen, sie zu motivieren, immer wieder neue Ziele zu erreichen und sich das Wissen über das Tier mit dem sie umgehen anzueignen.

Linda Niethammer hat als Lehrgangsleiterin eine Woche lang 10 Kinder im Alter von 5 bis 8 Jahren ganz toll motiviert und in Theorie und Praxis in die „Geheimnisse“ des Voltigierens eingeführt. Die Kinder waren an allen Tagen mit großer Begeisterung dabei.

Höhepunkt für alle war die Prüfung am letzten Tag, wo die Kids ihr Können und Wissen bestätigen und demonstrieren konnten.

Der theoretische Teil wurde spielerisch im Stall und am Pferd durchgeführt. Im praktischen Teil zeigten die Kinder, ihrem Leistungsstand entsprechend verschiedene Übungen auf dem Pferd. Beim Steckenpferd waren es 4 Übungen im Schritt, beim kleinen Hufeisen 4 Übungen im Schritt und 2 Übungen im Galopp. Beim großen Hufeisen galt es, 5 Übungen im Galopp fehlerfrei zu zeigen. Hinzu kam bei jedem Abzeichen eine Partnerübung.

Jeder, der einmal auf einem Pferd gesessen hat, kann nachvollziehen, wie schwierig es ist, auf einem Pferd Bewegungsübungen durchzuführen und wie viel Mut es auch erfordert, sich selbstbewusst zwei Meter über dem Erdboden auf einem sich bewegenden Pferd zu bewegen. Aber unser Schulpferd Penny war wieder einmal so souverän, dass sich jedes Kind vertrauensvoll auf sie verlassen konnte.

Sigrid Benz, Trainerin der Voltigiergruppe des Lerchenhofs in Münsingen, lobte als Prüferin die gute Ausführung der Übungen und das pferdefreundliche Voltigieren der Kinder.

Im Detail haben folgende Kinder die Abzeichen erreicht:

Hannes und Jacob Kaiser, Annika Käfer und Lisa Pfleiderer absolvierten die Prüfungen für das Steckenpferd; Mia und Lotta Ziegelmüller, Lilli Stiefel, Emely Reimann und Leonard Raabe die Prüfungen für das kleine Hufeisen und Florence Eigenmann erhielt für ihre Leistungen das große Hufeisen.

Kinderferienprogramm im Reitverein

30. August 2013

Kinderferienprogramm im Reitverein

Am letzten Mittwoch machte das Kinderferienprogramm Station bei uns im Reitverein.

18 Kinder, bestens ausgerüstet mit guter Laune, festen Schuhen und Fahrradhelmen, genossen den Nachmittag, bei dem sich alles rund ums Pferd drehte.

Es stand Einiges auf dem Programm: Angefangen, was in einer Putzkiste drin sein muss, wie man ein Pferd streichelt, striegelt und richtig putzt und wie man ein Pferd sattelt. Ebenso stand das Thema Pferdefütterung auf dem Plan: Was fressen Pferde eigentlich?

Nach so viel Theorie durfte die Praxis nicht fehlen. Zunächst ging es auch hier einmal darum, Berührungsängste abzubauen. So ein Pferd kann doch richtig groß sein, wenn man daneben steht.

Die Kinder konnten die ersten Erfahrungen mit Reiten und Voltigieren machen: Aufsitzen (mit tatkräftiger Unterstützung der Helfer aus dem Verein), geführt und an der Longe Schritt gehen und die ganz Mutigen trauten sich sogar, die eine oder andere Runde an der Longe im Trab zu gehen.

Zum Abschluss gab es noch einen Obstsalat mit allem, was so ein Pferd auch gerne frisst: Melone, Banane, Karotten und Apfel.

Die Kinder waren begeistert von diesem Nachmittag.

Vielen Dank an die Organisatoren und die Helfer an diesem Tag, ohne die dieser Nachmittag nicht möglich gewesen wäre.

St. Johanner Schülerferienprogramm im Reitverein

16. August 2013

St. Johanner Schülerferienprogramm im Reitverein

Dem Pferd ganz nah!

Am Mittwoch den 21. August 2013 findet im Reithaus Würtingen von 13:00 bis 17:00 Uhr unter der Leitung von Tanja Bosch-Ziegelmüller und Tina Kaiser ein buntes Programm mit dem Thema „Dem Pferd ganz nah“ statt.

Teilnehmen können alle Kinder zwischen 7 und 12 Jahren. Der Unkostenbeitrag beträgt 3,- Euro, die Teilnehmerzahl ist auf 15 beschränkt.

Zum Abschluss des Programms gibt es noch eine Stärkung. Getränke und Snacks werden gestellt.

Wichtig: Alle Teilnehmer bringen bitte eine lange Hose, festes Schuhwerk und einen Helm (Fahrradhelm) mit.

Die Anmeldung läuft über Tanja Bosch-Ziegelmüller unter der Rufnummer: 0172/7632100

Viel Spaß bei uns im Reitverein!